Petruschka – Ein Jahrmarktsfest

Die Geschichte von Petruschka, des „ewig unglücklichen Helden aller Jahrmärkte“, hat der 28-jährige Igor Strawinsky 1910/11 in seinem gleichnamigen Ballett verewigt. Dass sein musikalisches Meisterwerk und der durch magische Kräfte zum Leben erwachte Hampelmann eines Tages auf den Jahrmarkt zurückkehren würden, hätte sich der Komponist damals wohl nicht träumen lassen.

Auf Initiative der Education-Abteilung des Klavier-Festivals Ruhr konnten über 1.500 Menschen am 27. Oktober 2007 in der Bochumer Jahrhunderthalle eine packende Interpretation von Petruschka inmitten eines bunten Jahrmarktsfests erleben. An der Aufführung und der Gestaltung des Jahrmarktsfests waren neben den Bochumer Symphonikern und ihrem Dirigenten Steven Sloane zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus unterschiedlichen Städten des Ruhrgebiets beteiligt.

Das Petruschka-Jahrmarktsfest bildete den Höhepunkt vielfältiger Education-Aktivitäten des Klavier-Festivals Ruhr und seiner Partner. Im Vorfeld der Aufführung setzten sich 130 Schüler in zahlreichen Workshops musikalisch, tänzerisch und bildnerisch mit Strawinskys Meisterwerk auseinander.

Mehr über das Petruschka-Projekt und Strawinskys Meisterwerk können Sie auf unserer Petruschka-Webseite erfahren.