Monday | 09. July 2018 | 20:00 Uhr

(Gemeinsam mit dem Anneliese Brost Musikforum Ruhr)

Seit 9. November 2017 im Frühbucher-Angebot

Cellosonaten
Claire Huangci
Lizi Ramishvili (Violoncello)

Wir danken Claire Huangci für ihre spontane Bereitschaft, das Konzert für die erkrankte Khatia Buniatishvili zu übernehmen und bitten um Ihr Verständnis für die dadurch notwendig gewordene Programmänderung. 

Claude Debussy
L'isle joyeuse | Sonate für Violoncello und Klavier in d-Moll
Frédéric Chopin
Préludes op. 28
César Franck
Sonate für Violoncello und Klavier in A-Dur

Zugaben:

Frédéric Chopin: Sonate für Violoncello und Klavier in g-Moll op. 65, 2. Satz: Scherzo

Sergei Rachmaninow: Sonate für Violoncello und Klavier in g-Moll op. 19, 3. Satz: Andante

Khatia Buniatishvili ist leider erkrankt und muss ihren Auftritt beim Klavier-Festival Ruhr am Montag, 9. Juli 2018, 20 Uhr, im Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum absagen. Für das Konzert gemeinsam mit der georgischen Cellistin Lizi Ramishvili konnte die junge amerikanische Pianistin Claire Huangci gewonnen werden. Die Siegerin im Géza Anda Wettbewerb Zürich 2018 gibt damit ihr Debüt beim Klavier-Festival Ruhr.

Intendant Franz Xaver Ohnesorg hierzu: „Ich weiß wie schwer Khatia Buniatishvili die Absage fiel, zumal sie bei ihrem zwölften Konzert beim Klavier-Festival Ruhr das Debüt der jungen Cellistin Lizi Ramishvili ermöglichen wollte. Deshalb bin ich dankbar, dass wir dank der spontanen Bereitschaft von Claire Hunagci diesen ersten Auftritt der jungen Cellistin retten können. So lässt sich glücklicherweise auch der Großteil des angekündigten Programms beibehalten. Claire Huangcis Debüt beim Klavier-Festival Ruhr war erst für 2019 geplant. Als Einspringerin dürfen wir uns nun bereits ein Jahr früher auf sie freuen, zumal sich damit eine schöne Analogie zu Khatia Buniatishvili ergibt, die 2009 ihr Debüt beim Klavier-Festival Ruhr ebenfalls als Einspringerin, damals für Hélène Grimaud, gegeben hat. Ich danke den beiden Künstlerinnen für ihre spontane Bereitschaft, uns zu helfen und bitte unser Publikum für die notwendig gewordenen Änderungen um Verständnis.“ 

Auf dem Programm des Konzerts bleiben César Francks Sonate für Violoncello und Klavier in A-Dur sowie Claude Debussys Cellosonate in d-Moll. Claire Huangci spielt dazu im ersten Konzertteil Frédéric Chopins 24 Préludes op.28 und L’Isle joyeuse von Claude Debussy.

Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit, können jedoch auch bei den Vorverkaufsstellen, bei denen sie erworben wurden, bis einschließlich 9. Juli 2018 zurückgegeben werden. 

Wir danken unserem Sponsor-Partner