Freitag | 13. Juli 2018 | 20:00 Uhr
Essen | Philharmonie Essen | Alfried Krupp Saal
Abschlusskonzert - JazzLine
La vie en chanson - eine musikalische Verbeugung
Götz Alsmann (Gesang & Moderation)
Pe Werner (Gesang)
Frank Chastenier
Christian von Kaphengst (Bass)
Wolfgang Haffner (Drums)

Setlist:

- Non, je ne regrette rien (Dumont/Vaucaire)

- Du gehst an mir vorbei (Vos qui passez sans me voir) (Trenet/Hess/Bennefeld/Misraki/Breton)

- Der Junge im Boot (Le petit indien) (Salvador/Alsmann)

- Mademoiselle chante le blues (Barbelivien)

- Et maintenant (Bécaud)

- Die Einsamkeit (Brandin/Barbara) - Les feuilles mortes (Kosma/Prévert)

- Que reste-t-il de nos amours? (Chauliac/Trenet)

- Wenn es Nacht wird in Paris (Wiener)

- C'est si bon (Betti/Hornez)

- Ella, elle l'a (Berger)

- Du lässt dich gehen (Aznavour)

- Der Vagabund und das Kind (Shanklin/Bradtke)

- Die verlorenen Lieben (Gainsbourg/Alsmann)

- Les parapluies de Cherbourg (Legrand)

- Ne me quitte pas (Brel)

- La vie en rose / Schau mich bitte nicht so an (Louiguy/Piaf/Doll/Siegel)

- Un homme et une femme (Croisille/Barouh)

 

 

Die fantastische Sängerin Pe Werner, der wunderbare Entertainer und Sänger Götz Alsmann und Pianist Frank Chastenier mit seinem Trio verneigen sich an diesem Abend auf sehr persönliche Weise vor den Ikonen des französischen Chansons. Götz Alsmann wird Sie durch den Abend begleiten und u.a. Lieder von Serge Gainsbourg in eigenen Übertragungen ins Deutsche aufführen, Pe Werner präsentiert in Originalsprache die musikalische Essenz der Werke und Frank Chastenier, der auch die Arrangements für den Abend beisteuert, interpretiert die Chansons auf unvergleichlich poetische Weise instrumental.

Freuen Sie sich auf einen Abend, der Sie fernab des Klischees auf eine sehr individuelle Weise nach Frankreich einlädt!

Wir danken unserem Generalsponsor, unserem Hauptsponsor 2018 und unserem Kommunikationspartner