Montag | 07. Mai 2018 | 20:00 Uhr
JazzLine
Jacky Terrasson Trio
Jacky Terrasson
Burniss Earl Travis II (Bass)
Lukmil Perez (Drums)

Setlist:

- Happy Birthday / My Funny Valentine (Rodgers)

- Take Five (Desmond)

- Smile (Chaplin)

- Marhaba Blues (A. Ibrahim)

 

- Beat it (M. Jackson) / Harry Potter Theme (Williams) / Somewhere Over The Rainbow (Arlen)

- Caravan (Ellington)

- My Church (Morris/Busbee)

- Lover Man (Davis/Ramirez)

 

Zugaben:

- Love For Sale (Porter)

- Con Alma (Gillespie)

25 Jahre ist es her, dass der französisch-amerikanische Pianist Jacky Terrasson in Washington beim renommierten Thelonious-Monk-Wettbewerb den Ersten Preis in der Sparte Klavier gewann und mit seinem atemberaubenden Trio von New York aus die Jazzszene aufmischte. Flugs nahm ihn das Traditionslabel Blue Note unter Vertrag, wo er in anderthalb Jahrzehnten zehn Alben einspielte, darunter ein gemeinsames mit Cassandra Wilson.

In Berlin geboren und in Paris aufgewachsen, wurde der Sohn einer französischen Mutter und eines amerikanischen Vaters auf dem Weg über die USA in Europa bekannt. Zugleich aber blieb er stets Frankreich verbunden, sei es durch seine Liebe zu den Impressionisten Claude Debussy und Maurice Ravel, eine CD-Hommage an Paris, Jazzversionen von Chansons oder durch Kooperationen mit Größen wie dem Grandseigneur des Chansons Charles Aznavour, dem Klassikflötisten Emmanuel Pahud und der damals in Frankreich lebenden Jazzsängerin Dee Dee Bridgewater.

Beim Klavier-Festival Ruhr gehört der Ausnahmepianist, der ebenso gerne Songs von Michael Jackson oder Justin Bieber spielt wie Musik von Erik Satie, längst zu den Stammgästen. Bei seinem siebten Konzert beim Klavier-Festival Ruhr stellt er diesmal sein aktuelles Trio vor.

Mit freundlicher Unterstützung durch die