Das Programm Archiv Konzert-Archiv 2016 Ausgewähltes Konzert
Mittwoch | 27. April 2016 | 20:00 Uhr ohne Pause
Preis: € 30 | 20 (ermäßigt)
Tickets buchen | Tickets verfügbar
Liszt, Hip-Hop, Fußball - Die Andreas Kern Show
Andreas Kern & Special Guest
Werkeinführung - Liszt, Hip-Hop, Fußball

Andreas Kern ist ein Pianist, der es faustdick in den Fingern hat. Denn der Mann kann nicht nur die brutal schwierigsten Akkord-Reihen mal so eben aus dem Ärmel schütteln. Er tut dies mit einem Lächeln, als wäre es das Selbstverständlichste von der Welt. Und seit Kurzem besteht eigentlich kein Zweifel darüber, dass Kern auch in einem ganz anderen Jobfeld durchstarten könnte. Denn für einen Sales-Manager im hochpreisigen KFZ-Luxussegment würde er nicht nur das nötige smarte Äußere besitzen. Kern hat dieses Fingerspitzengefühl für den Kunden, der sich mal etwas ganz Besonderes leisten will. Glaubt man nicht? In seiner neuen Show „Liszt, Hip Hop, Fußball“ tritt er den Beweis an. Wenn er zwischendurch nämlich ausführlich die Blicke des Publikums auf die Reize seines Flügels lenkt und seine atemberaubende Schönheit und handwerkliche Exklusivität preist. Und fast könnte man meinen, Kern würde hier von einem hunderte PS-starken Traum in Schwarz schwärmen. Aber ach was: Schwarz. Nein. Schließlich handelt es sich bei diesem Farbton ja um „Ägyptische Nacht mit Spiegeleffekt“. Führt Kern dann zum guten Schluss als letztes Kaufargument an, dass man tatsächlich drei Klavierpedale zum Preis von zweien bekommt, dürfte der Deal unterschriftsreif sein.

Doch Halt! Sobald man mit gezückter Scheckkarte aufspringt, um sich an der Garderobe dieses Traumobjekt von Flügel zurückstellen zu lassen, verpasst man zwangsläufig den Rest einer One-Man-Show, bei der Klaviertasten und Bauchmuskeln gleichermaßen auf unterhaltsamste Art und Weise strapaziert werden. Denn das pianistische Können von Kern steht schließlich in einem direkt proportionalen Verhältnis zu seinem komödiantischen Talent – und umgekehrt versteht sich.

Genau das werden jetzt nicht zuletzt all diejenigen bestätigen können, die Andreas Kern bereits vor zwei Jahren beim Klavier-Festival Ruhr erlebt haben. Damals gastierte er mit dem internationalen Erfolgsprogramm „Piano Battle“, bei dem er sich mit seinem langjährigen Klavierpartner Paul Cibis solange musikalisch und mit den entsprechenden Entertainer-Qualitäten duelliert, bis das Publikum in die Rolle des Schiedsrichters schlüpft.

Dabei zeigt Kern dann auch, dass er nicht nur ein musikalischer Allrounder ist, der von Klassik bis Pop und Hip Hop wirklich alles beherrscht. Treffsicher brillant bewegt er sich durch die gesamte altehrwürdige Klavierliteratur. Dazu gehören schon mal Robert Schumanns donnernde Highspeed-„Toccata“ oder das berühmte dämonische Prélude in cis-Moll von Rachmaninow. Dass Kern andererseits keine Konkurrenz zu scheuen braucht, liegt an seiner exquisiten Pianistenausbildung und der langjährigen Erfahrung auch im Zusammenspiel mit Top-Musikern wie der Cellistin Sol Gabetta, Klarinettist Jörg Widmann und der Mezzosopranistin El na Garan a. Mit ihnen allen ist Kern auch im Fernsehsender ARTE aufgetreten, wo er zu einer „ARTE Lounge“ einlädt, die mittlerweile sogar für einen Grimme-Preis nominiert worden ist. Darüber hinaus heckt der in Südafrika geborene und in Köln sowie Berlin ausgebildete Pianist immer wieder neue Projekte und Konzertformate aus, um auch ein jüngeres Publikum für die klassische Musik zu begeistern. So rief Kern 2010 in Berlin das „Piano City“-Festival ins Leben, bei dem an einem Wochenende sage und schreibe mehr als 100 Klavieraufführungen zu hören waren. Die Resonanz war derart riesig, dass dieser Klaviermarathon mittlerweile schon in Mailand, Neapel und Barcelona gastierte.

Nicht ein ganzes Wochenende, dafür aber einen ganzen Abend lang präsentiert Andreas Kern also nun mit seiner im November 2015 aus der Taufe gehobenen Show den etwas anderen Dreiklang „Liszt, Hip Hop, Fußball“. Dabei steht ihm als „Special Guest“ der Cellist Gabriel Schwabe zur Seite, „… ein cellistischer Überflieger mit feinem Gestaltungsvermögen, der sein Instrument phänomenal beherrscht.“ Wo so manche Blutgrätsche dabei lauern wird, bleibt selbstverständlich ein Geheimnis. Verraten darf man hingegen, dass es schon mal zu handfesten Handkantenschlägen kommen wird – wenn Kern beispielsweise die interpretatorischen Mentalitätsunterschiede in China, Russland und Japan anhand eines Mozart-Beispiels klar macht. Und was tut eigentlich ein Pianist, wenn er zu einem Konzert nach Kamerun eingeladen wird – und weit und breit ist kein Flügel zu sehen? Lassen Sie sich überraschen …
Guido Fischer

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2019 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2019 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
Tragen Sie hier bitte das Ergebnis der Rechenaufgabe ein!
captcha

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.