mardi | 28. mai 2019 | 20:00 Uhr
Preis: € 45 | 35 | 25
Tickets buchen | Tickets verfügbar
Symphonische Etüden
Claire Huangci
Claire Huangci

Die 1990 geborene amerikanische Pianistin Claire Huangci studierte u.a. bei Eleanor Sokoloff und Gary Graffman am Curtis Institute of Music in Philadelphia, bevor sie 2007 zu Arie Vardi an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover wechselte. Sie erhielt 1. Preise bei den Chopin-Wettbewerben in Darmstadt 2009 und in Miami 2010, gewann als jüngste Teilnehmerin den 2. Preis beim Internationalen ARD Musikwettbewerb 2011 und im Juni 2018 den Concours Geza Anda in Zürich, bei dem sie neben dem ersten Preis zusätzlich auch den vom Musikkollegium Winterthur gestifteten Mozart-Preis erhielt.

In Solorezitalen und gemeinsam mit internationaler Orchestern wie dem Mozarteumorchester Salzburg, dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart (unter Roger Norrington), dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Münchner Kammerorchester, dem China Philharmonic Orchestra sowie der Vancouver, Santa Fe und Moscow Radio Symphony konzertierte Claire Huangci in international bedeutenden Konzertsälen wie der Carnegie Hall New York, dem Wiener Konzerthaus, dem Konzerthaus Berlin, dem Gasteig München, dem Gewandhaus Leipzig, der Salle Cortot, der Oji Hall Tokyo und der Symphony Hall Osaka sowie auf Festivals wie dem Kissinger Sommer, Verbier Festival, Menuhin Festival Gstaad, Schleswig-Holstein Musik Festival, Rheingau Musik Festival und den Schwetzinger Festspielen.

Highlight der Saison 2017/18 war ihr Solo-Debüt an der Elbphilharmonie Hamburg; ausgedehnte Konzerttourneen führten sie außerdem mit dem RSO Wien unter Cornelius Meister nach China und mit dem Nordlands Operan Symphony Orchestra unter Elim Chan nach Schweden. Ihr zweites Soloalbum mit Sonaten von Domenico Scarlatti wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik sowie als „Editor’s Choice“ des Magazins Gramophone ausgezeichnet.

Wir danken unserem Sponsor-Partner