Wednesday | 19. July 2017 | 20:00 Uhr
Telemann und einige seiner Zeitgenossen
Jean-Christophe Dijoux (Cembalo)
Jean-Christophe Dijoux

Jean-Christophe Dijoux wurde 1982 auf der Insel Réunion geboren. Während seines Klavierstudiums am Conservatoire National Supérieur de Paris entdeckte er seine Liebe zu historischen Instrumenten und studierte daraufhin Cembalo bei Françoise Marmin und Generalbass bei Frédéric Michel. Anschließend setzte er sein Studium an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau bei Robert Hill und Michael Behringer fort. Dieses schloss er 2012 mit Auszeichnung ab. Außerdem studierte er an der Schola Cantorum Basiliensis bei Jörg-Andreas Bötticher und Jesper Christensen. Beim 7. Internationalen Telemann-Wettbewerb 2013 wurde Jean-Christophe Dijoux für das beste und stilgerechteste Generalbassspiel ausgezeichnet. 2014 erhielt er den 1. Preis beim XIX. Bach-Wettbewerb in Leipzig im Fach Cembalo. Er spielte u.a. bei verschiedenen Festspielen wie dem Bachfest Leipzig, dem Festival de Musique Baroque de Lamèque in Kanada und der JCMS Recital Series in Cambridge. 2015 gründete Dijoux mit der Flötistin Anne Freitag das Ensemble Alter Klang, das bereits auf zwei italienischen Wettbewerben mit dem 1. Preis ausgezeichnet wurde. Beim Klavier-Festival Ruhr gibt er heute sein Debüt.

Wir danken der Sponsoreninitiative Rheda-Wiedenbrück

und

SIMONSWERK GmbH, Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG, Schnusenberg Steuerberater, PartG mbB, Regionale Kulturstiftung Rheda-Wiedenbrück und Ferdinand Effertz Bedachungen Gerüstbau GmbH