Das Programm Archiv Konzert-Archiv 2017 Ausgewähltes Konzert
Sunday | 18. June 2017 | 20:00 Uhr

Achtung: Terminänderung!

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Preisträgerkonzert 2 aufgrund anderweitiger Verpflichtungen des Künstlers von Fr., 16.6.2017 auf So., 18.6.2017 verlegt werden musste.

Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie gekauft wurden.

Die Besten der Besten
Preisträgerkonzert 2
Szymon Nehring
1. Preisträger der 15. Arthur Rubinstein International Piano Master Competition 2017
Mitreißendes Debüt beim Klavierfestival  

Nur ein, zwei Sekunden gönnt Szymon Nehring dem Publikum zur Begrüßung. Und schon nimmt er Platz am Steinway-Flügel. Ein kurzer Augenblick der Konzentration noch. Und es setzt ein erstaunlich frisches, bewundernswert subtiles Spiel mit Gespür für Maß...

 

Nur ein, zwei Sekunden gönnt Szymon Nehring dem Publikum zur Begrüßung. Und schon nimmt er Platz am Steinway-Flügel. Ein kurzer Augenblick der Konzentration noch. Und es setzt ein erstaunlich frisches, bewundernswert subtiles Spiel mit Gespür für Maß und Form ein. Es fesselt vom ersten Takt an.

Nehrings knappe Verbeugung dürfte passionierten Besuchern des Klavierfestivals Ruhr bekannt vorkommen. Ähnlich rigide tritt der gebürtige Russe Grigory Sokolov hinter den Werken zurück. Nicht der Interpret zählt. Obwohl Nehring schon ähnlich virtuosen Glanz entfacht wie Altmeister Sokolov, ist er alles andere als ein eitler Virtuose, der sich in der Pracht seines brillanten Spiels sonnt.
Bei Nehring kommt noch die Scheu des Bescheidenen hinzu, der sich mit dem Erreichten nicht zufrieden gibt. Dabei zählt der 21-jährige Pole aus Krakau seit dem 11. Mai zu den ganz Großen. An diesem Tag gewann er einen der anspruchsvollsten und schwierigsten Klavierwettbewerbe: den Arthur-Rubinstein-Wettbewerb in Tel Aviv. Hier gilt es nicht nur, sich in zwei Solo-Auftritten zu beweisen. Wer hier gewinnen will, muss auch als Partner eines Klavierquartetts und in zwei Klavierkonzerten mit Orchester vor einer strengen Jury bestehen.

Nehring räumte in Tel Aviv nicht nur den mit 40000 Dollar dotierten ersten Preis ab, sondern noch fünf weitere Preise, darunter einen für die beste Chopin-Interpretation. Beim Chopin-Wettbewerb in Warschau hatte es zwei Jahre zuvor nur fürs Finale, dafür aber für den Publikumspreis gereicht. Einen Teil des Wettbewerb-Programms aus Tel Aviv übernahm er für sein mitreißendes Klavierfestival-Debüt in der Reihe der „Besten der Besten“ im Gelsenkirchener Hans-Sachs-Haus.
Was für ein grandioser Chopin-Interpret ist hier zu erleben. Aufwühlend in der dynamischen Spreizung und tiefgründig gelingt ihm Chopins cis-Moll-Etüde. Erregend, mit klug gebändigtem Furor die b-Moll-Sonate. Was für Kapriolen sich Nehring in der stürmischen Jagd des Kopfsatzes zu wuchtigen Bass-Oktaven der Seitenstimme einfallen lässt. Wie weitgriffig kraftvoll das Scherzo gelingt, in dessen langsamem Teil er sich kein Schwelgen gönnt. Im Trauermarsch halten starre Achtel Maß. Im hymnischen Crescendo gewinnt die Verklärung gebrochene Größe. Und das Presto gerät zum vorbeihuschenden Spuk.

Schon in Mozarts zweiter Sonate in F-Dur zu Beginn offenbart die klar akzentuierte Spiellaune ihre gesangliche Seite. Das Adagio spielt Nehring getragen ohne tragische Schattierung. Aber er versteht sich auch aufs Stürmische in en zwölf frühen Variationen seines Landsmannes Karol Szymanowski. Mit einer fünfteiligen Auswahl aus Rachmaninows Études-Tableaus spielt er das begeisterte Publikum mit raffiniertem Klangzauber vollends schwindlig.

Bernd Aulich, Recklinghäuser Zeitung

 
Wir danken dem

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2019 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2019 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
Tragen Sie hier bitte das Ergebnis der Rechenaufgabe ein!
captcha

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.